Ärztemangel in Thüringen: FDP-Vorschläge helfen nicht!

Als widersprüchlich und nicht neu hat der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Thomas Hartung, die Forderungen der FDP zum Ärztemangel zurückgewiesen.

von Georg Grünewald

„Keine der FDP-Forderungen ist jünger als zwei Jahre“, erinnerte Hartung. „Offensichtlich will die FDP mit populistischen Forderungen in erster Linie von dem verheerenden Eindruck ablenken, den die FDP und ihre Parteispitze auf ihrem Dreikönigstreffen hinterlassen haben.“ Dabei sei sich die FDP auch nicht zu schade, sich in Widersprüchen zu verheddern.

Etwa wenn sie einerseits mehr Engagement der Landesregierung fordere, aber gleichzeitig zugeben müsse, dass Thüringen mit einzelnen Maßnahmen – wie die Anmietung von Praxisräumen für junge Ärzte –  sogar bundesweit Schule gemacht hat. Auch in der auf der FDP-Pressekonferenz als entscheidend herausgestellten Schul- und Kindergarteninfrastruktur habe die Landesregierung auf Druck der SPD in den vergangenen Jahren deutliche Verbesserungen durchgesetzt – teils gegen den Widerstand der FDP. 

Deren Lösungsvorschläge gingen zudem teilweise am Kern des Problems vorbei, ist Hartung überzeugt. Etwa wenn die FDP mehr Medizinstudienplätze im Freistaat fordert. Nicht die Zahl der medizinischen Studienanfänger sei im Freistaat das Problem, sondern die Tatsache, dass nur jeder zweite Medizinstudent später auch tatsächlich im Gesundheitswesen arbeitet. Immer mehr von dem zu fordern, das ohnehin nicht wirklich funktioniere, helfe nicht weiter. „Wir müssen neue Wege gehen und wesentlich kreativer sein als die FDP, wenn wir bei knapper werdenden Ressourcen und zurückgehenden Einwohnerzahlen die Probleme im Gesundheitswesen lösen wollen“, fordert Hartung. Richtig sei in diesem Zusammenhang der Hinweis der Kassen, dass auch Krankenhäuser einen Teil der ambulanten Versorgung übernehmen können.

(Aus einer Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion vom 7. Januar 2013)

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Gästebuch | Impressum | Zum Seitenanfang