Hartung tritt aus Linkspartei aus und wechselt in die Landtagsfraktion der SPD

Der Weimarer Landtagsabgeordnete Dr. Thomas Hartung ist am Mittwoch, den 11. August aus Landtagsfraktion und Partei DIE LINKE ausgetreten. Er wechselte als parteiloser Abgteordneter in die Landtags-Fraktion der SPD. Er hat seinen Schritt mit folgender Erklärung Mitgliedern und Anhängern der LINKE N mitgeteilt:

Erfurt, d. 11. August 2010

ERKLÄRUNG

Liebe Genossinnen und Genossen. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, die Partei DIE LINKE und ihre Landtagsfraktion mit sofortiger Wirkung zu verlassen. Die Blockade meiner Arbeit und fortgesetzter Rufmord durch den Vorsitzenden der Landtagsfraktion, Bodo Ramelow, und führenden Vertretern von Stadtratsfraktion und Kreisverband der Linkspartei Apolda/Weimar haben diesen Schritt schließlich unvermeidbar gemacht. Ich will in Zukunft damit fortfahren, für konkret linke und soziale Politik von Unten zu arbeiten und dafür mit politischen Kräften zusammenarbeiten, die mir diese Arbeit ermöglichen. Ich möchte mich ausdrücklich bei den vielen Mitgliedern und Anhängern der Partei, die mich in den schwierigen Monaten seit der Landtagswahl und davor unterstützt haben, für ihr Vertrauen und ihr Engagement bedanken. Es schmerzt mich sehr, Euch meinen Entschluss mitteilen zu müssen.

Dr. Thomas Hartung
Mitglied des Thüringer Landtags

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Gästebuch | Impressum | Zum Seitenanfang