Titel_Grau
Titel_UeberMich
Titel_Politik
previous arrow
next arrow

Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Thüringer Landtag vertrete ich nicht irgendwelche Interessen, sondern Ihre Interessen.

Seit 15 Jahren bin ich Mitglied im Stadtrat Weimar. Meine Aufgabe ist es, als direkter Draht der Bürgerinnen und Bürger in den Landtag zu funktionieren. Ich konnte höhere Zuschüsse für die Stadt durchsetzen – rund eine Million Euro im Jahr allein für Kultur. Mein Ziel: Noch mehr Zuschüsse vom Land für unsere Stadt. Ich bin zuerst den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt verpflichtet, deshalb werde ich auch weiterhin gegen eine Einkreisung Weimars stimmen. Die Halbierung des Deutschen Nationaltheaters zugunsten der Erfurter Oper konnten wir gemeinsam stoppen. Den Abzug des Museums für Ur- und Frühgeschichte haben wir bislang verhindert. Ich werde Weimars Kulturschätze auch weiter für Sie verteidigen.

Wir müssen Weimar als den zentralen Kulturort des Landes begreifen: Durch konsequente Vermarktung und verbesserte Verkehrsanbindung sowie eine auskömmliche Finanzierung unserer Kultur-Einrichtungen.

Ihr Dr. Thomas Hartung

Sozial und Demokratisch – Das ist die Zeitung „Zuhause in Weimar“ für unsere Stadt. Einmal im Monat erscheint eine neue Ausgabe mit aktuellen Berichten aus dem Thüringer Landtag, dem Weimarer Stadtrat und der Arbeit der SPD vor Ort.

Die aktuelle Ausgabe dreht sich rund um den Tag der Arbeit. Mindestlohn, Equal Pay, Gewerkschaften, Ostdeutschland und Bezahlung in der Pflegebranche sind nur ein Teil der diesesmal acht Seiten. Eine kleine Besonderheit: Die Zeitung ist diesesmal auch als gedruckte Ausgabe in der Geschäftsstelle zu erhalten.

Gerne darf die digitale Ausgabe der „Zuhause in Weimar“ geteilt und weitergegeben werden – Viel Vergnügen beim Lesen!

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Zuhause in Weimar – 2022/03
Zuhause in Weimar – 2022/02
Zuhause in Weimar – 2022/01

Hinweise zur Corona-Pandemie

Wir alle stehen in diesen Tagen vor enormen Herausforderungen. Der Kampf gegen die aktuelle Virus-Pandemie erfordert sehr weitreichende Einschnitte im Alltag. Dabei haben die aller­wenigsten von uns persönliche Erfahrungen mit solchen Krisensituationen. Gerade deshalb ist es im Moment ganz entscheidend, über die aktuellen Entwicklungen informiert zu bleiben und den Einschätzungen der Fachleute und den Maßnahmen der zuständigen Entscheidungsträger in Politik und Verwaltung unbedingt Folge zu leisten. Bitte beschränken Sie zwischenmenschliche Kontakte auf das wirklich notwendige Maß und beteiligen Sie sich nicht an der Verbreitung von verantwortungslosen Spekulationen und Gerüchten, die nur noch mehr verunsichern!

Bleiben Sie informiert und besonnen, handeln Sie bitte solidarisch und kooperativ. Der Gesund­heits- und Lebensschutz der Bevölkerung gehören zu den wesentlichen verfassungs­mäßigen Pflichten der staatlichen Gewalt. Alle derzeitigen öffent­lichen Maßnahmen dienen der Eindämmung von Neuinfektionen, dem Erhalt der Gesundheits­infrastruktur und der öffentlichen Versorgung. Darüber hinaus haben sich die Regierungsfraktionen auf schnelle und unbürokratische Sofortmaßnahmen zum Schutz von Beschäftigten und Unternehmen, zur Unterstützung von Familien und Studierenden sowie für Solo-Selbständige und Freiberufler gerade auch in der besonders betroffenen Kultur- und Kreativbranche geeinigt. Außerdem werden erhebliche zusätzliche finanzielle Mittel für die Gesundheitsversorgung und die medizinische Forschung bereitgestellt. Bleiben Sie besonnen, solidarisch und vor allem gesund. Nutzen Sie seriöse öffentliche Quellen und Kanäle, um über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden zu bleiben.

Mein Wahlkreis

Politische Arbeit

Über Mich

Sommertour 2020

Vom Drei-Freistaaten-Stein bis hin zum Grenzlandmuseum – Meine Sommertour 2020 hat mich in die verschiedensten Ecken von Thüringen geführt. Zwischen Burgen, Schlössern, Wäldern, Flüssen und Seen gab es zahlreiches zu entdecken: Die Größte Porzellanvase der Welt, unbezahlbare Reichtümer, die Natur von ihrer schönsten Seite und der „Leckarsch“. Doch am wichtigsten waren für mich die vielen interessanten Gespräche vor Ort. Jede einzelne Geschichte hat mich beeindruckt und zeigt mir mit wie viel Leidenschaft und Herzblut wir Thüringerinnen und Thüringer unseren Freistaat gestalten.

Weiterlesen

Sommertour2020_02
Sommertour2020_03
Sommertour2020_07
Sommertour2020_05
Sommertour2020_08
Sommertour2020_06
Sommertour2020_10
Sommertour2020_04
Sommertour2020_01
Sommertour2020_09
previous arrow
next arrow

Aktuelles

Radio für Bürger von Bürgern ist ein wichtiger Bestandteil der abwechslungsreichen und vielfältigen Medienlandschaft in Thüringen. Als neues Mitglied im Ausschuss für Bürgermedien der Thüringer Landesmedienanstalt werde ich in den kommenden Wochen und Monaten mit den Radiomachern aller Thüringer Bürgerradios
Zunächst muss ich an dieser Stelle mit einem Irrtum aufräumen. Auch wenn Ärzte und Politiker in ihrer Hoffnung, um nicht zu sagen Euphorie, immer wieder erklären, mit zwei Impfungen sei man vollständig geimpft: Das ist man nicht! Und bei aller

Kommentar zur aktuellen Situation

Posted by Thomas Hartung on  17. November 2021
Seit einigen Tagen habe ich Beiträge, die mir gut gefallen haben, geteilt. Die Resonanz war durchaus gut. Gleichzeitig werde ich seit einigen Tagen vermehrt gefragt, ob ich nicht wieder in irgendeiner Weise Aufklärungsarbeit leisten will. Oder ich werde in Diskussionen

Dem habe ich nichts hinzuzufügen …

Posted by Thomas Hartung on  14. November 2021
Gestern erschien in der Thüringer Allgemeinen ein Kommentar von Henryk Goldberg. Selten wurde eine Meinung so klar auf den Punkt gebracht: „Die Mehrheit der Impfverweigerer, wenigstens die in den sozialen Medien hörbare Mehrheit, ist dumm. Ich schreibe das so entspannt,

Förderung für das Bienenmuseum

Posted by admin on  19. Juli 2021
Unsere kleinen und regionalen Museen unterstützen und fördern … Das ist mir wichtig! Gemeinsam mit Thüringens Innenminister Georg Maier hatte ich die schöne Aufgabe, eine Förderung durch Lottomittel in Höhe von 3.048,68 Euro an das Deutsche Bienenmuseum zu überreichen. Mit

05.08.2022

Dr. Thomas Hartung
Station Nummer 3 bei der gemeinsamen Museumstour mit Diana Lehmann durch Weimar: Das Museum für Ur- und Frühgeschichte. Seit eh und je ist das Museum für Ur- und Frühgeschichte in Weimar ein Anziehungspunkt für Jung und Alt. Es gibt wohl nur wenige Leute in der Stadt, die nicht als Kind oder in ihrer Jugend hier waren. Gerade das sehr anschauliche und vor allem erlebbare Konzept der Museumspädagogik ist ein gutes Beispiel dafür, dass Museen nicht staubig und langweilig sein müssen. Aber auch hier steht man vor einigen Herausforderungen, wie uns Museumsleiter Dr. Mario Küßner bei unserem Rundgang erläuterte. Das Gebäude selbst ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt und platzt aus allen Nähten. Die meisten Funde können nicht oder nicht angemessen präsentiert werden und ein für Sonderausstellungen benötigter Bereich existiert nicht. Uns ist klar, hier muss sich in naher Zukunft einiges entwickeln, dafür sprechen nicht zuletzt die Besucherzahlen des Museums.#museumfürurundfrühgeschichte #museum #museumspädagogik #archäologie #ausgrabung #Frühgeschichte #urgeschichte #steinzeit #Bronzezeit #geschichte #geschichteerleben #Geschichteentdecken #familienausflug #klassenfahrt #klassenausflug #entdecken #weimar #spdthüringen #spdweimar ... MEHRWENIGER
zum Beitrag

04.08.2022

Dr. Thomas Hartung
Wie sieht die zukünftige Entwicklung des Eichsfeld Klinikums aus? Diese Ausblicke gaben meiner Kollegin Janine Merz und mir der Geschäftsführer Dr. Gregor Bett und der ärztliche Direktor Dr. med. Uwe Schotte bei unserem Besuch im Klinikum in Reifenstein. Derzeit setzt sich das Klinikum aus drei Standorten in Reifenstein, Heilbad Heiligenstadt und Worbis zusammen, was viel Kraft, Geld und Ressourcen fordert. Die aktuellen Planungen sehen vor, das Angebot auf einen Standort zu konzentrieren und mit einem Krankenhausneubau eine bessere und vor allem zukunftsorientierte Versorgung im Eichsfeld sicherzustellen. Bereits jetzt haben wir dafür gesorgt, dass ein Großteil der entstehenden Kosten im Haushaltsentwurf des Landes Thüringen festgehalten ist. Die Grundlage ist geschaffen und nun liegt die Entscheidung über das weitere Vorgehen bei den Akteuren vor Ort.Das Klinikum in Reifenstein ist in einer alten Klosteranlage untergebracht, da war es für uns sehr interessant, den Kontrast zwischen modernem Krankenhaus und historischer Bausubstanz zu sehen. Bei dem Rundgang wurde uns aber auch klar, dass die geschichtsträchtigen Gemäuer und vor allem auch die etwas abgeschiedene Lage der Anlage die Entwicklung des Standortes in Reifenstein beschränken. Das Eichsfeld braucht ein Klinikum, das sich an den aktuellen Entwicklungen orientiert und sich den zukünftigen Herausforderungen stellen kann.#eichsfeldklinikum #klinikum #klinik #Krankenhaus #gesundheit #gesundheitsvorsorge #Gesundheitsversorgung #pflege #Medizin #entwicklung #eichsfeld #reifenstein #heilbadheiligenstadt #worbis ... MEHRWENIGER
zum Beitrag

03.08.2022

Dr. Thomas Hartung
Kein toter Stein, sondern lebendige Geschichte: Im Freilichtmuseum Hohenfelden kann man den Alltag unserer Thüringer Vorfahren selbst erleben. Bei diesem Sommertourtermin wurde ich von Nils-Christian Engel begleitet, dem neuen Kreisvorsitzenden der SPD-Weimarer Land, und gemeinsam mit Museumsleiterin Franziska Zschäk und Axel Pollex vom Förderverein sprachen wir über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen und Planungen im Freilichtmuseum. Dabei waren steigende Baukosten, Museumspädagogik und das neue Empfangsgebäude Thema. Die liebevoll eingerichtete Anlage hat ihren ganz eigenen Charme: der Duft vom frisch gedecktem Strohdach oder der vielen Obstbäume, die verwinkelten Räume in den historischen Gebäuden, die eine fast schon märchenhafte Stimmung haben. Ich bin mir sicher, das wird nicht mein letzter Besuch hier gewesen sein.#FreilichtmuseumHohenfelden #freilichtmuseum #museum #lebendigegeschichte #lebenwiefrüher #dorf #landleben #erleben #freizeit #familienausflug #klassenfahrt #klassenausflug #ThüringerGeschichte #bildung #kultur #Sommertour #weimarerland #hohenfelden #spdthüringen #spdweimarerland ... MEHRWENIGER
zum Beitrag

02.08.2022

Dr. Thomas Hartung
Teil 2 unserer Museumstour durch Weimar: Stadtschloss, Rucksacktouren und Sprachlabor – die Klassikstiftung Weimar hat viel Neues zu bieten. Sehr interessante Einblicke gab uns Stiftungspräsidentin Dr. Ulrike Lorenz in den Baufortschritt des Stadtschlosses. Zukünftig wird sich dieses sowohl räumlich als auch inhaltlich zur Stadt hin öffnen und für Gäste erlebbarer machen. Der erste Schritt dazu ist schon vor dem Schlosstor zu bestaunen: Das Sprachlabor, im letzten Jahr das „Grüne Labor“ neben dem Tempelherrenhaus, ist Anziehungspunkt für Jung und Alt. Familien und Schulklassen können von hier aus zu Rucksacktouren mit vorbereitetem Infomaterial in die Stadt aufbrechen. Ich freue mich, dass sich das früher etwas „staubige“ Image der Klassikstiftung zu einem erlebbaren und zukunftsorientierten Ort des Lernens und Entdeckens entwickelt!Diana Lehmann #klassikstiftungweimar #kultur #bildung #tourismus #museum #museumspädagogik #entdecken #museumfüralle #schloss #residenz #entwicklung #zukunft #sprache #sprachlabor #rucksacktour #weimar #sommertour #spdthüringen #spdweimar ... MEHRWENIGER
zum Beitrag

01.08.2022

Dr. Thomas Hartung
In direkter Sichtweite zum Zementwerk Deuna bin ich aufgewachsen. Da war es für mich von besonderem Interesse, als die Erweiterung des Kalksteintagebaus als „Aktuelle Stunde“ Thema im Landtag war. Gemeinsam mit Janine Merz machten wir uns im Rahmen unserer Sommertour ein Bild vor Ort. Der Steinbruch in seiner jetzigen Lage wird in naher Zukunft erschöpft sein. Nun wird die Verlagerung der Abbaufläche für die nächsten 50 Jahre geplant. Einblicke in diese Planung gaben uns Werkleiter Dr. Thomas Günther und Tagebauleiter Patrick Rodewald. Um an das Gestein zu gelangen, muss allerdings ein Teil des benachbarten Forstes gerodet werden. Um den Eingriff in die Natur so gering wie möglich zu halten, findet bereits heute eine Aufforstung in dem Bereich des Tagebaus statt, in dem kein Kalkstein mehr abgebaut werden kann. Auch die Belastung für die Anwohner durch Lärm und Schmutz wird auf ein Minimum reduziert, z. B. durch neue Sprengverfahren und Kommunikation über Sprengzeiten. Die Besichtigung hat uns gezeigt, dass die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen ernst genommen werden, um diesen für die Region wichtigen Wirtschaftsstandort für die Zukunft vorzubereiten. #tagebau #steinbruch #bergbau #zement #beton #kalk #kalkstein #umwelt #planung #entwicklung #sommertour #deuna #eichsfeld #dyckerhoff #spdthüringen ... MEHRWENIGER
zum Beitrag